Online Briefing: Ausblick auf die Konferenz zur Zukunft Europas

Der Betrieb des „Dokumentationszentrums UN – EU“ wird eingestellt. Die entsprechende Literatur bleibt im Bestand und ist weiterhin zugänglich.

Seit Juni haben Europäische Kommission, Europäisches Parlament und Rat der EU ihre Positionierungen zur Konferenz zur Zukunft Europas – Conference on the Future of Europe (CoFoE) – abgestimmt. Alle Institutionen betonen die Wichtigkeit der Konferenz für Partizipation und Weiterentwicklung der Europäischen Union.

Welche Erwartungen werden mit der Konferenz zur Zukunft Europas verbunden, und wieso sollten sich gesellschaftliche Kräfte oder Bürgerinnen und Bürger engagieren? Wie werden Themenauswahl und Follow-Up organisiert? Und welche Rolle kommt gesellschaftlichen Multiplikatoren bei der Bekanntmachung der Konferenz zur Zukunft Europas zu?

Am 24. September 2020 um 10 Uhr werden über Fragen auf dem Weg zu einer interinstitutionellen Einigung und der weiteren Umsetzung der Konferenz zur Zukunft Europas, Vertreter*innen aller beteiligten EU-Institutionen (im Rahmen einer Videokonferenz) diskutieren.

Gastgeber: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, Europäische Bewegung Deutschland e.V.

Programm

Grußwort und Einführung ins Thema: Dr. Linn Selle, Präsidentin, Europäische Bewegung Deutschland e.V. 

Prodiumsdiskussion mit: 

  • Axel Dittmann, Beauftragter für Grundsatzfragen, Brexit, EU-Koordinierung, EU-Personalpolitik, Europäisches Parlament im Auswärtigen Amt 
  • Richard Kühnel, Direktor Vertretungen und Kommunikation in den Mitgliedstaaten, Generaldirektion Kommunikation, Europäische Kommission
  • Christian Mangold, Direktor Kampagnen, Generaldirektion Kommunikation, Europäisches Parlament 

Schlusswort:  Dr. Frank Heuberger, Beauftragter für Europäische Angelegenheiten, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Moderation:

  • Karoline Münz, stellvertretende Generalsekretärin, Europäische Bewegung Deutschland e.V.
  • Mirko Schwärzel, Leiter Europäische Netzwerkstelle, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement 

Die Videokonferenz wird über das Tool GoToMeeting stattfinden. Den Link zur Videokonferenz erhalten Sie am Abend des 23. September 2020. 

Hier können Sie sich bis zum 22. September 2020, 18:00 Uhr anmelden.

Teilnahmebedingungen:Es gilt die Chatham House Rule – Informationen nicht für Presseveröffentlichung! Ihre Zustimmung zur Chatham House Rule ist Vorbedingung für Ihre Anmeldung. Ton- und Videoaufnahmen der Veranstaltung sind nicht gestattet. Vor der Veranstaltung versenden wir eine Teilnahmeliste aller registrierten Personen. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung der Teilnahmeliste an die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer einverstanden. Bitte beachten Sie, dass während der Veranstaltung Fotos gemacht werden. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit einer Veröffentlichung einverstanden.

Noch mehr Informationen zur EU bekommen Sie in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.