Neues Layout für das Bibliotheksportal Primo

Ab März 2018 erscheint das Bibliotheksportal Primo der Freien Universität Berlin in einem neuen Layout.  Die Umstellung ist für den 5. März geplant.

Das Design wurde für die Nutzung auf mobilen Geräten optimiert, denn immer mehr Nutzerinnen und Nutzer recherchieren von Mobilgeräten in Bibliothekskatalogen und Datenbanken.  Primo wurde von der Universitätsbibliothek an das aktuelle Corporate Design der Freien Universität Berlin angepasst.

Weniger Klicks …

Im neuen Layout bekommen Sie alle Informationen mit einem Klick … die Metadaten (Verfasser, Titel, Impressum etc.), die Standortinformationen in den FU-Bibliotheken, Links zu Volltexten und anderen Services (Inhaltsverzeichnisse, Empfehlungen, Zitierinformationen sowie Bestell-/Vormerkfunktion). Auch der Permalink und die Exportfunktionen sind immer präsent, sei es auf der Ergebnisliste, in der Vollanzeige oder bei den Favoriten. Der Kontobereich ist im Wesentlichen gleich geblieben – er hat nur eine Überblicksseite dazubekommen.

Die Daten in Primo oder das Ranking haben sich nicht geändert.

Videotutorial „Primo Rundreise“

Auf der Startseite haben wir ein 8minütiges Überblicksvideo verlinkt. Schauen Sie doch mal rein!

Versionen

Im Rahmen der Layout-Neuerungen wurde die Bildung von Versionen von Ausgaben wie Original und Übersetzung, Print und Online im FU-Katalog deaktiviert. Die Versionierung hatte neben Vorteilen auch unerwünschte Nebeneffekte. Es gibt sie jetzt nur noch bei Artikeln („Es existieren mehrere Quellen“), damit  es weiterhin möglich ist, die qualitativ beste Aufnahme eines Anbieters für die Übernahme in Literaturverwaltungsprogramme auszuwählen .

Charité bekommt eigenes Portal

Die Charité bekommt ein eigenes Primo-Suchportal (URL: http://primo.fu-berlin.de/charite ). Bitte beachten Sie, dass E-Ressourcen, die die Charité aber nicht die FU lizenziert hat, jetzt nur dort zu finden sind – und vice versa. Print-Materialien von Charité und Freier Universität finden Sie wie gewohnt in beiden Primos.

Neue Funktion

Bei einigen Online-Artikeln wird neuerdings die Funktion „Zitierpfade“ eingeblendet. Sie unterstützt Sie beim Auffinden ähnlicher Literatur und ergänzt die bereits vorhandenen Empfehlungsdienste bX und BibTip.

Neue Hilfe

Die Hilfe wurde auf das Corporate Design der Freien Universität umgestellt und grundlegend überarbeitet. Es gibt Suchtipps und eine A-Z-Liste mit Primo-Themen. Kurze Videos machen die Texte anschaulicher.
Die englischsprachige Hilfe ist fast fertig. Englischsprachige Videos sind in Arbeit.

Natürlich stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bibliotheken Ihnen wie immer gern mit Rat und Tat zur Verfügung.


Wir sind sehr interessiert an Ihrer Meinung!  Was gefällt Ihnen … und was nicht? Vielleicht hinterlassen Sie uns hier einen Kommentar?!

Ihre Universitätsbibliothek

 

Autor: Petra Kende

Bibliothekarin an der Universitätsbibliothek, Team Digitale Dienste und Team des Informationszentrums

9 Gedanken zu „Neues Layout für das Bibliotheksportal Primo“

  1. Vielen Dank für das informative Video. Obwohl ich schon eine Weile in Primo unterwegs bin, habe ich nun einen erneuerten Einblick in die Optionen erhalten, den ich als sehr hilfreich empfinde.

  2. Hallo, das neue System ist von der Optik ganz o. k., wenn auch (bisher?) langsamer als das alte.
    Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch: es wäre sehr nützlich, wenn bei den Titeln, die nicht mehr als verlängerbar angezeigt werden, erkennbar wäre, ob sie von anderen Nutzern vorgemerkt sind oder ob bloß eine normale Fristverlängerung nicht mehr möglich ist und sie vorgelegt werden müssen. Ein entsprechender Hinweis hätte den Vorteil, dass sie ggf. kurzfristig zurückgegeben werden könnten, wenn sie nicht dringend gerade selbst gebraucht werden. So wie es jetzt ist, muss der Titel extra noch mal in die Suchmaske eingegeben werden, um das herauszufinden.
    Bei der Kontoübersicht der UdK, die ja auch Primo nutzt, gibt es einen entsprechenden Hinweis; merkwürdigerweise ist der bei der Kontoübersicht der TU – obwohl ja eine gemeinsame Kontoübesicht über beide Bibliotheksbestände besteht – nicht vorhanden (wie im übrigen auch nicht bei der HU als weiterem grossen Primo-System).
    Das ist bei der Stabi besser gelöst: da werden Vormerkungen im Konto rot angezeigt, wäre in dieser Hinsicht ein Vorbild.
    Ansonsten wäre eine Filterfunktion nach einzelnen Bibliotheken noch nützlich.
    In diesem Sinne beste Grüsse

    1. Hallo Herr Mast
      vielen Dank für die Hinweise.
      Ich leite sie an unseren Primo-Spezialisten weiter. Solche Verbesserungen muss die Softwarefirma programmieren … wir können einen sog. „Enhancement request“ initiieren, dann wird weltweit abgestimmt, welche requests Priorität haben … usw.

      Was die Geschwindigkeit des Systems angeht, so finde ich auch, dass Primo langsamer geworden ist. Das hat aber nichts mit der Datenbank zu tun, sondern – wenn ich das richtig verstanden habe – damit, dass der eigene Rechner mehr Prozessorleistung benötigt, damit der Browser die Weboberfläche zusammensetzen kann.

  3. Das neue Layout ist langsamer als das alte und die Verlängerungsfunktion ist unpraktischer geworden: Ich kann nur noch entweder „alle verlängern“ oder jeden Titel einzeln verlängern, was umständlich ist. Die bisherige Funktion „ausgewählte verlängern“ fehlt im neuen Layout scheinbar oder finde ich nicht mehr(?). Unpraktisch.

    1. Hallo Julian S.
      vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Sie sind nicht der Einzige, der diese Funktion vermisst. Ich verlängere immer alles … dann sehen ich gleich, welche Titel nicht verlängerbar sind. Und ich habe immer die max. Leihfrist, bevor ein andere Nutzer eine Vormerkung machen kann. Sie wissen, dass Sie theoretisch jeden Tag verlängern können?!
      Ansonsten kann es durchaus sein, dass diese Funktion nach einem der nächsten Updates von Primo (Mai, August oder November) wieder verfügbar ist.
      Was die Geschwindigkeit des Systems angeht, so finde ich auch, dass Primo langsamer geworden ist. Das hat aber nichts mit der Datenbank zu tun, sondern – wenn ich das richtig verstanden habe – damit, dass der eigene Rechner mehr Prozessorleistung benötigt, damit der Browser die Weboberfläche zusammensetzen kann.

  4. Sehr geehrte Damen und Herren,
    gerne möchte Ihnen ein Feedback zum neuen Look des Primo Bibliothekportals geben:
    Im Vergleich zum alten Portal ist dieses um einiges unübersichtlicher und unbequemer geworden. Ich finde beispielsweise, dass die Startseite von „Mein Konto“ viel zu groß geraten ist – Die Darstelleung der Kontofunktionen im alten Primo ist wesentlich aufgeräumter und übersichtlicher. Das gleiche trifft auch auf die Literaturrecherche zu. Die Ergebnisse im alten Primoportal wurden wesentlich kleiner dargestellt, sodass auf den ersten Blick vielmehr Treffer zu erkennen sind. Subjektiv ist übrigens auch die gelbe Farbe für Textmarkierungen schlechter zu erkennen, als das alte blau.
    Ich hoffe mit meinem Feedback zu einer Verbesserung beitragen zu können.
    MfG

    1. Lieber Niklas G., vielen Dank für Ihre konstruktive Kritik zum neuen Primo-Layout.
      Im Moment sammeln wir noch Feedback und werden das Portal schrittweise verbessern. Die Markierung in Gelb haben wir gewählt, weil die Links an sich schon blau sind. Ein weniger grelles Gelb ist zukünftig denkbar. Die Größe der Titelanzeige kann ebenfalls beeinflusst werden (entweder vom Nutzer im Browser STRG+/-) oder von unserer Seite. Die aktuelle Schriftgröße ist für eine bessere Lesbarkeit gewählt. Wir würden auch gern den Kopfbereich verschlanken, damit alle 10 Treffer auf eine Seite passen, aber das ist noch Zukunftsmusik … Layout/Design ist immer eine schwierige Sache: was der eine kritisiert, findet ein anderer häufig gut – das müssen wir gewissenhaft abwägen.

  5. Guten Tag,
    bisher bin ich ganz angetan von dem neuen Primo-Design und zusätzlichen Funktionen. Allerdings funktioniert seitdem das Zotero Icon nicht mehr, es kann nicht mehr zwischen Büchern, Artikeln usw. unterscheiden, sondern würde nur noch eine Art Screenshot der Seite speichern. Wissen Sie Rat? Herzlichen Dank, Marie Jacquier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.