IGI Global – Testzugriff auf über 5000 E-Books und 200 E-Zeitschriften

Bis zum 7. Juni 2020 können FU-Angehörige über das Campusnetz auf das E-Book- und E-Zeitschriften-Angebot des Anbieters IGI Global zugreifen.

IGI Global schaltet in dieser Zeit fast alle seiner über 5000 E-Books und mehr als 200 E-Zeitschriften frei.

Bild: Nur einer von Tausenden Titeln – Global Demand for Borderless Online Degrees von Robert P. Hogan (2020)

Bei den Buchtiteln handelt es sich um Nachschlagewerke von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt, darunter so bekannten Institutionen wie das Massachusetts Institute of Technology (MIT)  und die Universitäten von Harvard, Stanford, Cambridge und Oxford.

Die Sammlung umfasst folgende Fachgebiete:

  • Business & Management
  • Computer Science & IT
  • Education
  • Environment & Agriculture
  • Government & Law
  • Library & Information Science
  • Media & Communications
  • Medicine & Healthcare
  • Science & Engineering
  • Security & Forensics
  • Social Sciences & Humanities

Im regulärem Lizenzumfang der FU sind  „nur“ die E-Book-Collections zur Wirtschaftsinformatik, Informatik und Informationsmanagement sowie via Nationallizenz die Online-Zeitschriftenarchive (2000-2015) zum Thema Management, Informationssysteme und Wissensmanagement enthalten.

Die elektronischen Volltexte liegen als PDF-Datei oder HTML-Format vor und können für den Eigengebrauch in Auswahl ausgedruckt oder abgespeichert werden.

E-Books zur Informatik und zum Informationsmanagement

9781466629707Ab sofort können FU-Angehörige über die Digitale Bibliothek kostenfrei auf E-Books von IGI Global zugreifen.

IGI Global ist ein Anbieter wissenschaftlicher Veröffentlichungen vor allem im Bereich der Wirtschaftsinformatik, Informatik und des Informationsmanagements. Die FU Berlin hat gegenwärtig 21 englischsprachige E-Book-Titel lizenziert, die zwischen 2010 und 2014 veröffentlicht wurden.

Die E-Books selbst lassen sich kapitelweise als PDF- oder HTML-Datei abrufen, abspeichern oder ausdrucken. Für den Citation-Export werden u. a. die Programme EndNote und RefWorks. Nach einer kostenfreien Registrierung beim Anbieter lässt sich eine u. a. eine Favoritenliste anlegen.

Bild: eines der E-Books – Social Media in Higher Education: Teaching in Web 2.0 von Monica und Bogdan Pătruţ (2013).