U-Bahnlinie 3: Schienenersatzverkehr ab Breitenbachplatz ab dem 25.09.2017

Wir möchten darüber informieren, dass die BVG die UB-Bahn-Linie 3  von der Station Breitenbachplatz bis zur Station Krumme Lanke vom 25.09.2017 01:30 Uhr bis zum 16.10.2017 03:30 wegen Bauarbeiten sperrt.

Bitte stellen Sie sich auf Schienenersatzverkehr ein oder weichen Sie auf Busse aus!

KHI bekommt wertvolle Bücherschenkung aus China

Das Kunsthistorische Institut der Freien Universität (KHI) hat von der chinesischen Botschaft und dem Staatsrat Chinas eine bedeutsame Bücherschenkung erhalten.

Die 16 Bände umfassende und vergriffene Ausgabe der „Gesammelten Werke der Yuan Malerei“ versammelt die wichtigsten Werke der chinesischen Malerei der Yuan-Zeit.

Jonas Huggins hat dazu in campus.leben am 29.08.2017 einen ausführlichen Artikel mit dem Titel  „Bücher von unschätzbarem Wert“ veröffentlicht.

Die Freie Universität hatte im vergangenen Jahr bereits die „Gesammelten Werke der Song-Malerei“ (Signatur: OA-672-e-608)  von der chinesischen Botschaft erhalten. Damit ist die Bibliothek des Kunsthistorischen Instituts der Freien Universität die einzige Bibliothek in Deutschland, die beide Reihen besitzt.

Lizenzvertrag mit Elsevier wird gekündigt

Die Freie Universität Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin, die Technische Universität Berlin und die Charité – Universitätsmedizin Berlin kündigen ihren Vertrag für Zeitschriften Abos mit dem internationalen Verlag Elsevier. Sie fordern wie bereits 70 weitere wissenschaftliche Einrichtungen faire Preise und den freien Zugang zu Wissen.

Der bis Ende 2017 laufende Vertrag wird nicht verlängert.

Mehr Informationen zu den Hintergründen finden Sie in der Gemeinsamen Pressemitteilung der oben genannten Institutionen.

Neu in Primo: Semesterlisten und Universitätsbibliographie

semesterlistenDas Bibliotheksportal Primo ist um 2 neue Suchräume erweitert worden. Alle Suchräume sind zudem beschriftet worden.

Semesterlisten

Semesterlisten enthalten die für eine Lehrveranstaltung benötigte Literatur, die von DozentInnen für das jeweils laufende Semester zusammengestellt werden.

Diese Titel sollen allen Studierenden während der Vorlesungszeit zur Verfügung stehen und sind daher im aktuellen Semester nicht ausleihbar. Die Bücher stehen an ihrem jeweiligen Standort im Regal (=Virtuelle Semesterliste) oder an Sonderstandorten zusammen im Regal.

Für die Suche gibt es die Filtermöglichkeit nach Kurs Name, Nummer und DozentIn.

Universitätsbibliographie

Die Universitätsbibliographie verzeichnet Veröffentlichungen der Mitglieder der Freien Universität Berlin.

Nach der Umstellung auf die Bibliothekssoftware Alma werden die Daten der Unibibliographie jetzt auch im Bibliotheksportal Primo angezeigt.

Bitte beachten Sie, dass eine Verlinkung zum Volltext nur in Ausnahmefällen vorhanden ist, beispielsweise, wenn der Volltext auf dem hochschuleigenen Dokumentenserver abgelegt wurde. Wenn man ein Werk lesen möchte, sollte es demnach im FU-Katalog oder deutschlandweit im Portal des KOBV gesucht werden.

Die Arbeiten an der Universitätsbibliographie sind noch nicht abgeschlossen … die Daten stehen aber zur Verfügung.

 

Veranstaltungsreihe in der Stabi: Lost in Dissertation?

lostindissertationDas Netzwerk Informationskompetenz Berlin/Brandenburg bietet im Juni und Juli 2017 wieder eine Vortragsreihe für Promovierende an. Unter dem Titel „Lost in Dissertation?“ werden an sechs Terminen Aspekte rund um die Erstellung und Veröffentlichung einer Doktorarbeit beleuchtet.

Durch die Themen führen Expertinnen und Experten der Staatsbibliothek zu Berlin, der Freien Universität Berlin, der Humboldt Universität Berlin und der Technischen Universität Berlin.

Veranstaltungsort ist die Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Potsdamer Straße.

Details entnehmen Sie bitte dem Flyer zur Veranstaltungsreihe.

Um Anmeldung wird gebeten: http://sbb.berlin/promovierende

BibliotheksreferendarInnen gesucht

Im Bibliothekssystem der Freien Universität Berlin werden in unregelmäßigen Abständen Bibliothekarinnen und Bibliothekare für den wissenschaftlichen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken ausgebildet. Die zweijährige Ausbildung beginnt jeweils am 1. Oktober.

Zurzeit sind zwei bis 2019 zeitlich befristete Stellen (pdf-Datei) ausgeschrieben, deren Bewerbungsfrist am 1. Mai 2017 endet.  Mehr Informationen zum Berufsbild finden Sie auf der Ausbildungsseite der Universitätsbibliothek.

E-Mail-Benachrichtigungen der FU-Bibliotheken an NutzerInnen mit ZEDAT-Mailadressen fälschlicherweise als SPAM klassifiziert

spamSeit etwa einer Woche werden E-Mail-Benachrichtigungen der FU-Bibliotheken an NutzerInnen mit ZEDAT-Mailadressen fälschlicherweise als SPAM klassifiziert und landen im  ZEDAT-SPAM-Ordner. Das betrifft also alle FU-Studierenden.

BITTE UNBEDINGT DIE SPAM-ORDNER KONTROLLIEREN …
bis Sie wieder E-Mails des Bibliothekssystems in der Inbox sehen! Durch nicht zur Kenntnis genommene Benachrichtigungen oder Mahnungen können Kosten entstehen.

Die Universitätsbibliothek sucht in Zusammenabeit mit der ZEDAT und der Software-Firma Ex Libris schnellstmöglich nach der Lösung für dieses Problem.

Workshop für Promovenden bei der Dahlem Research School

Die Dissertation publizieren: Wie und Wo?

Für den Abschluss der Dissertation und den Erhalt der Promotionsurkunde besteht in Deutschland Publikationspflicht. Aber wie und wo soll ich meine Dissertation
publizieren? Wie sehen Alternativen zur Verlagspublikation aus? Was muss ich bei der Entscheidung über die Publikationsform (Online, Print, hybride Publikationsform)
beachten?

Die Dahlem Research School, Hittorfstraße 16, bietet zu diesem Thema einen kostenpflichtigen Workshop an.

Leitung: Dr. Anita Runge
Mi, 1. Februar 2017 09:00 – 17:00,
Dahlem Research School
Mehr Information und Anmeldung: https://www.drs.fu-berlin.de/node/2835/


→ Die Hochschulschriftenstelle in der Universitätsbibliothek unterstützt FU-Promovenden dabei, sich mit den Regelungen für die Promotion vertraut zu machen.
Bitte sprechen Sie uns an!