Freischaltung von über 7600 E-Books der UTB-Verlage

Bis zum 30. Juni 2020 können FU-Angehörige über das Campusnetz auf das E-Book-Angebot der Scholars-E-Library zugreifen.

Das E-Book-Paket umfasst mehr als 7600, überwiegend deutschsprachige Titel aus den Geistes-, Kultur, Natur-, Gesundheits-, Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von 15 Verlagen der Stuttgarter UTB GmbH. Beteiligt sind u. a. die Verlage Barbara Budrich, Ernst Reinhardt, facultas.wuv – Maudrich, Julius Klinkhardt, Narr Francke Attempto, Ferdinand Schöningh, Vandenhoeck & Ruprecht und Wilhelm Fink. Der Großteil der Titel ist ab den 2000er-Jahren veröffentlicht, darunter auch diverse Neuerscheinungen aus folgenden Fachgebieten:

    • Business (239)
    • Geisteswissenschaften (2405 Titel)
    • Medien/Kommunikation (320)
    • Medizin/Pflege (353)
    • Naturwissenschaft/Technik (35)
    • Psychologie (289)
    • Pädagogik/Soziale Arbeit (2534)
    • Ratgeber (54)
    • Sozialwissenschaften (678)
    • Sprache/Literatur (878)
    • Tiere/Pflanzen/Natur (10)

Bild: Nur einer der zahlreichen Titel – Im Gedränge: Figuren der Menge, Hrsg. von Hermann Doetsch und Cornelia Wild (Wilhelm Fink Verlag, 2020)

Auf der Web-Plattform von Content-Select lassen sich die einzelnen E-Books kapitelweise lesen. Einzelne Kapitel können für den Eigengebrauch ausgedruckt oder abgespeichert werden.

Registrierungspflicht bei UTB-studi-e-books entfällt

UTB-LogoOb „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1“, „Internationale Politik“, „Inhaltsanalyse“ oder „Geomorphologie“ – der Verlag UTB bietet für viele Fächer deutschsprachige Studienbücher an, die sich in den Regalen der Lehrbuchsammlungen finden lassen. Parallel existiert das Online-Lehrbuch-Angebot UTB-studi-e-book, das seit 2010 für FU-Angehörige lizenziert ist.

Im Vergleich mit anderen E-Book-Plattformen hinkte UTB-studi-e-book lange Zeit servicetechnisch hinterher. Das restriktive Nutzungsmodell wurde jedoch vor einem Jahr vom Verlag überarbeitet – seitdem war es möglich pro Login-Session bis zu 30 Seiten pro E-Book kostenfrei auszudrucken oder herunterzuladen (die Anzahl der Sessions pro Nutzer ist unbegrenzt), sofern man sich kostenfrei beim Anbieter registrierte. Zum 1. Oktober 2016 hat UTB nun weiter an der Usability gefeilt  – ab diesem Monat entfällt die Registrierungspflicht beim Anbieter. Neue und altgediente NutzerInnen können nun direkt die lizenzierten E-Books ansteuern und Teile für den eigenen Gebraucht kopieren, abspeichern oder ausdrucken. Eine freiwillige Registrierung bzw. vorher angelegte Benutzerkonten bleiben bestehen, um im Bedarfsfall individuell hinzugefügte Notizen, Markierungen oder Lesezeichen auf der E-Book-Plattform zu setzen bzw. zu verwalten.

Download-Funktion bei UTB-studi-e-book
Wer nun auf den Gedanken kommt, ganze Bücher herunterzuladen oder Privatarchive anzulegen, der liegt falsch! Die Universitätsbibliothek führt das Nutzungsmodell auch 2017 fort und bietet es über das FU-Campusnetz an. Gegenwärtig stehen damit über 1800 Online-Lehrbücher über UTB-studi-e-book dauerhaft zur Verfügung, die auch im Bibliotheksportal Primo nachgewiesen sind.

Wer das Angebot noch nicht kennt, kann sich alle auf UTB-studi-e-book verfügbaren Lehrbücher anzeigen lassen – einfach im oberen rechten Seitenbereich den Link „Lizenzierte Titel“ auswählen. Eventuell ist auch ein passendes Studienhandbuch zum Unistart dabei!

Nutzung von UTB-studi-e-books bleibt attraktiv

UTB-LogoOb „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1“, „Internationale Politik“, „Inhaltsanalyse“ oder „Geomorphologie“ – der Verlag UTB bietet für viele Fächer Studienbücher an, die sich in den Regalen der Lehrbuchsammlungen finden lassen. Parallel existiert das Online-Lehrbuch-Angebot UTB-studi-e-book, das seit 2010 für FU-Angehörige lizenziert ist.

Im Vergleich mit anderen E-Book-Plattformen hinkte UTB-studi-e-book lange Zeit servicetechnisch hinterher. Die angebotenen E-Bücher waren vorrangig für den reinen Online-Lese-Zugriff mittels Flashplayer bestimmt, eine ergänzende Kopier-Funktion war auf ein paar tausend Zeichen limitiert. Das restriktive Nutzungsmodell wurde jedoch vor einigen Monaten zum Start des Wintersemesters 2015/16 vom Verlag überarbeitet – seitdem ist es möglich pro Login-Session bis zu 30 Seiten pro E-Book kostenfrei auszudrucken oder herunterzuladen (die Anzahl der Sessions pro Nutzer ist unbegrenzt).

Bei der Kopier-Funktion existiert ebenfalls kein Limit mehr – unbegrenzt können Abschnitte per „Copy & Paste“ in andere Anwendungen eingefügt werden. Mit der Umstellung auf den HTML5-Webstandard  können die E-Bücher laut Anbieter auf allen gängigen browserfähigen Endgeräten dargestellt werden.

Kostenfreie Speicher-Funktion der UTB-Online-Bibliothek (nach Erstellung eines Benutzerkontos)Kopier-Funktion der UTB-Online-Bibliothek

Die Universitätsbibliothek hat sich dafür entschieden, das neue, höherpreisige Nutzungsmodell auch 2016 über das FU-Campusnetz anzubieten. Gegenwärtig stehen damit über 1700 Online-Lehrbücher über UTB-studi-e-book dauerhaft zur Verfügung, die auch im Bibliotheksportal Primo nachgewiesen sind.

Um die Druck-, Speicher- und Kopierfunktion nutzen zu können, muss man sich ein kostenloses Benutzerkonto über die E-Book-Plattform erstellen. Möchte man eine Übersicht über alle auf UTB-studi-e-book verfügbaren Lehrbücher einsehen, wählen sie bitte im oberen rechten Seitenbereich den Link „Lizenzierte Titel“ aus.

Von „A fortiori“ bis zum Zyniker …

Nach dem Wörterbuch Erwachsenenbildung (s. Posting vom Februar) hat der UTB-Verlag nun auch das Handwörterbuch Philososphie kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Druckausgabe des 2003 von Wulff Rehfus herausgegebenen Werks gilt mittlerweile als vergriffen.

An dem Lexikon haben mehr als 50 Autoren Grundlagenwissen zum gesamten Gebiet der Philosophie zusammengetragen. Von A wie „A fortiori“ bis Z wie „Zyniker“ informiert es über die großen Epochen der Philosophiegeschichte, bekannte Philosophinnen und Philosophen, Methoden, Schulen und Disziplinen sowie wichtige Themen und Begriffe.

Weiterführende Informationen des Anbieters

Wem das elektronische Buch gefallen hat, kann auch gerne einen Blick in die für FU-Angehörige lizenzierte „utb-studi-e-book“-Plattform werfen, wo hunderte deutschsprachige Lehrbücher aus einem breiten Fächerspektrum zum Online-Lesen angeboten werden.

Jubiläums-E-Book von UTB

Pünktlich zum 40. Geburtstag hat der UTB-Verlag ein Jubiläums-E-Book herausgebracht, das kostenfrei zum Download steht. Der Titel „Geistesblitze“ vereint auf 349 Seiten verschiedenste Texte aus dem Programm, u. a. aus den Bereichen Geschichte, Recht, Politik, Philosophie oder Medizin.

Neben bekannten Autoren wie Karl Popper und Pierre Bourdieu werden auch aktuelle Beiträge zur Astrobiologie (Hansjürg Geiger) oder zum Wissensmanagement (Ursula Hasler-Roumois) angeboten.

Der Großteil der in dem E-Book genannten UTB-Titel sind für FU-Angehörige auch in der Datenbank UTB-studi-e-book lizenziert.

Update der UTB-Onlinebibliothek

Schon bemerkt? Die „utb-studi-e-book“-Plattform ist vom Verlag komplett renoviert worden! Die E-Book-Plattform des UTB Verlags ist seit Anfang 2010 für die FU Berlin freigeschaltet und erfreut sich (trotz recht restriktiven DRM-Konzepts) einiger Beliebtheit.

Was ist neu?

  • Schnellere Ladezeiten
  • optimierte Suchfunktion
  • erweiterte Ansichtsoptionen
  • farbige Markierung der Suchergebnisse im Text
  • E-Mail-Funktion
  • Erhöhung des Kopierkontingents auf 30.000 Zeichen pro Titel und Nutzer

Wichtig: Das Login per E-Mail-Adresse wurde auf ein Login mit Benutzernamen umgestellt. Für alle alten Accounts wurde der erste Teil der E-Mail-Adresse (Bestandteil vor dem @) als Benutzername angelegt. Wenn Sie also bereits einen Account für die UTB Onlinebibliothek angelegt hatten, verwenden Sie ab jetzt bitte nur den Benutzernamen statt Ihrer E-Mail-Adresse mit Ihrem gewohnten Passwort.

Warum registrieren?

Mit der Registrierung legen Sie sich Ihr persönliches Benutzerkonto in der UTB Onlinebibliothek an und können dann:

  • Teile des Textes kopieren
  • Notizen und Lesezeichen anlegen
  • Notizen mit Freunden (der gleichen Institution) teilen
  • jederzeit innerhalb des Hochschul-Netzwerks und über VPN auf die Bibliothek, Ihre persönlichen Kommentare und Lesezeichen zugreifen

Das Kopieren von Texten (genauer: Textstellen) ist eher zu verstehen als eine Hilfe beim Zitieren. Umfangreichere Passagen, Kapitel oder ganze Werke lassen sich bei „utb-studi-e-book“ leider nicht herunterladen oder ausdrucken. Die Benutzung der UTB Online-Bibliothek unterliegt vergleichsweise engen Bestimmungen, die in den Nutzungsbedingungen nachgelesen werden können.

Die Titelauswahl liegt bisher leider allein in den Händen der bei UTB zusammengeschlossenen Verlage. D.h., dass zahlreiche UTB-Titel (Print) und leider auch viele Neuerscheinungen nicht automatisch zugleich in der E-Book-Plattform auftauchen.