Test für „The Making of Modern Law: American Civil Liberties Union Papers“

Bis zum 16. Juli 2022 kann über das FU-Campusnetz die Datenbank The Making of Modern Law: American Civil Liberties Union Papers des Anbieters Gale getestet werden.

Die Ressource ermöglicht den Zugriff auf Dokumente der American Civil Liberties Union (ACLU) aus den Jahren 1912 bis 1990, einschließlich Materialien des 1964 gegründeten Southern Regional Office.

Die Dokumente behandeln Themen wie Zensur, Bürgerrechte, bürgerliche Freiheiten, Kriegsdienstverweigerer, Arbeit, Rasse, Geschlecht sowie Fragen im Zusammenhang mit dem Obersten Gerichtshof der USA und mehr.

Enthalten sind u.a. Gesetzesvorlagen, Schriftwechsel, Gerichtsdokumente, Protokolle, Zeitungsausschnitte, Berichte und Telegramme.

Die Datenbank untergliedert sich in zwei Module und drei Sammlungen:

  • Part I: 1912-1990
    • The Roger Baldwin Years, 1912-1950
    • Years of Expansion, 1950-1990
  • Part II: Southern Regional Office
    • Southern Regional Office Files

Sie möchten die Datenbank auch über den Testzeitraum hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!

(Quellen: Johnson County Library & Informationsseiten des Anbieters)

Zugriff auf Dokumente zur NSA-Spionageaffäre

Die Datenbank wurde nachträglich durch die Snowden Doc Search mit augenscheinlich gleichem Datenbestand ersetzt.

Ebenfalls neu aufgenommen wurde die kostenfreie Datenbank NSA Documents.

Edward Snowden (2013)Die US-amerikanische Nichtregierungsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU) stellt Dokumente zur globalen Überwachungs- und Spionageaffäre durch den Auslandsgeheimdienst der Vereinigten Staaten, der National Security Agency (NSA) zur Verfügung. Der US-amerikanische Whistleblower und ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden (Bild) hatte Anfang Juni 2013 enthüllt, dass die USA und das Vereinigte Königreich seit spätestens 2007 in großem Umfang die Telekommunikation und insbesondere das Internet global und verdachtsunabhängig überwachen.

Die bis zu 30 Seiten langen PDF-Dokumente, von Medien oder der Regierung veröffentlicht, lassen sich verschiedentlich filtern und für den Eigengebrauch abspeichern.

Bild: Laura Poitras / Praxis Films (CC-BY-3.0)