Bibliotheksgarten

Die Sozialwissenschaftliche Bibliothek & Bibliothek des Osteuropa-Instituts lädt ein zum Lernen und Verweilen im neuen Bibliotheksgarten in der Garystraße 55.

Der ruhig gelegene Garten an der frischen Luft bietet die Möglichkeit, eine andere Art und Weise des Lernens auszuprobieren oder es sich auf den neuen Gartenmöbeln bequem zu machen.
Selbstverständlich gibt es auch Zugang zum WLAN, so daß man es sich draußen im Grünen gemütlich machen und auf die elektronischen Ressourcen zugreifen kann.

Posting verfaßt mit Linda Polzin, FaMI-Auszubildende

Mikrofilmarchiv zieht in den Westhafen

Zum Wintersemester 2013/14 wird das Mikrofilmarchiv der Sozialwissenschaftlichen Bibliothek  & Bibliothek des Osteuropa-Instituts an die Zeitungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz als Dauerleihgabe abgegeben.

Bild: Universitätsbibliothek Passau

Die dortigen Bestände werden durch das Mikrofilmarchiv sinnvoll ergänzt. Zudem sind die Nutzungsbedingungen in der Zeitungsabteilung im Westhafen besser als an unserem bisherigen Außenstandort in Lankwitz. So bietet die Zeitungsabteilung längere Öffnungszeiten und mit 14 Lesegeräten, drei Mikrofilm-/Mikrofiche-Scannern und einem Reader-Printer eine bessere Geräteausstattung.

Vom 9.9.2013 an sind die Mikrofilmbestände wegen des Umzugs gesperrt. Voraussichtlich stehen sie ab Ende Oktober im Westhafen wieder zur Verfügung.

Nähere Angaben zur Benutzung der Bestände im Westhafen finden Sie hier.

Bild: Universitätsbibliothek Passau CC BY-NC-SA 2.0

Unterstützung für Sonnabendöffnung gesucht

Für die Sonnabendöffnung in der Sozialwissenschaftlichen Bibliothek & Bibliothek des Osteuropa-Instituts suchen wir ab sofort ein/e studentische/n Mitarbeiter/in mit einem bestehenden 40-Stunden-Vertrag, die/der ihre/seine Arbeitszeit um 20 Stunden/Monat, vorerst bis zum 30.9.2014, aufstocken möchte. Diese zusätzlichen Stunden können nur sonnabends abgeleistet werden. Bei Interesse freuen wir uns über eine E-Mail an bibliothek@polsoz.fu-berlin.de.

Sozialwissenschaftliche Bibliothek: Provisorische Leihstelle erst ab 11 Uhr geöffnet

Wegen der schlechten Arbeitsbedingungen im Untergeschoß des Offenen Magazins in der Garystr. 55 öffnet die provisorische Leihstelle der Sozialwissenschaftlichen Bibliothek & Bibliothek des Osteuropa-Instituts vorübergehend nur von 11 bis 19 Uhr. Von 9 bis 11 Uhr können Bücher im Stillen Lesesaal in der Ihnestr. 21 zurückgegeben werden.

Sozialwissenschaftliche Bibliothek: Provisorische Leihstelle geöffnet

Schneller als vorgesehen konnte die provisorische Leihstelle der Sozialwissenschaftlichen Bibliothek & Bibliothek des Osteuropa-Instituts in Betrieb genommen werden. Sie ist vom 5. August an geöffnet und befindet sich im Untergeschoß des Offenen Magazins in der Garystr. 55. Der Zugang erfolgt über den Innenhof in der Garystr. 55 oder auf der Rückseite des Gebäudes (zwischen Garystr. 55 und Ihnestr. 21). Jacken und Taschen können in den Schließfächern im Foyer in der Garystr. 55 und im Vorraum zum Lesesaal in der Ihnestr. 21 eingeschlossen werden.

„Sozialwissenschaftliche Bibliothek: Provisorische Leihstelle geöffnet“ weiterlesen

Sozialwissenschaftliche Bibliothek wird renoviert

Der Leihstellenbereich der Sozialwissenschaftlichen Bibliothek & Bibliothek des Osteuropa-Instituts in der Garystr. 55 wird renoviert. Deshalb schließt dieser Bereich vom 2. bis zum 6. August sowie voraussichtlich vom 4. bis zum 8. Oktober zum Leer- bzw. Zurückräumen. In dieser Zeit sind keine Ausleihen möglich! Rückgaben nimmt der Lesesaal in der Ihnestr. 21 entgegen.

In der Zeit vom 9. August bis zum 1. Oktober wird die Leihstelle provisorisch im Untergeschoß des Offenen Magazins zugänglich sein. Dort finden Sie dann auch den Freihandbestand und die Lehrbuchsammlung. Es gibt nur eingeschränkte Kopiermöglichkeiten. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes Garystr. 55 (zwischen Ihnestr. 21 und Garystr. 55).

Das Obergeschoß des Offenen Magazins (Osteuropa) wird in dieser Zeit nicht zugänglich sein. Vom 9. August bis zum 1. Oktober können die Bestände aus dem Offenen Magazin (Osteuropa) aber vor Ort bestellt und ggf. ausgeliehen werden. Die aktuellen Zeitschriftenhefte und die letzten 10 Jahrgänge der laufenden Osteuropazeitschriften finden Sie im Zeitschriftenlesesaal in der Ihnestr.21. Die Osteuropa-Handapparate sind im Lesesaal in der Ihnestr. 21 aufgestellt.

Ihne 21 und Gary 55 – Ende des Bildungsstreiks

Der Bildungsstreik, der den Zugang zur Sozialwissenschaftlichen Bibliothek & Bibliothek des Osteuropa-Instituts auf die Gruppe der ExamenskandidatInnen einschränkte (s. Posting vom 16. Juni), endet heute abend.

Ab Montag, 22.6., ist die Bibliothek zu den üblichen Öffnungszeiten wieder für alle zugänglich.

Wir sind erleichtert, dass die für uns ungewohnte Situation damit beendet ist, und wir unserem Auftrag in vollem Umfang wieder nachkommen können.

Danke für dieses Posting an Gabriele Leschke (Sozialwissenschaftliche Bibliothek & Bibliothek des Osteuropa-Instituts)

Robert Ide liest …

ide80 … im Lesesaal der Sozialwissenschaftlichen Bibliothek in der Ihnestraße 21 am Donnerstag, den 25. Juni 2009, um 17.00 Uhr aus „Geteilte Träume : meine Eltern, die Wende und ich“. Anschließend gibt es Gelegenheit zur Diskussion mit dem Autor, der nicht nur Sportchef beim „Tagesspiegel“ ist, sondern auch OSI-Absolvent!

Um Anmeldung wird gebeten.

Ihne 21 und Gary 55 bestreikt – nur DiplomandInnen haben Zugang

Die Sozialwissenschaftliche Bibliothek und Bibliothek des Osteuropa-Instituts wird, wie die Institute in der Ihnestr. 21 und 22 und der Garystr. 55, im Rahmen des Bildungsstreiks bestreikt. Zugang erhalten nur DiplomandInnen, und zwar am hinteren Eingang zum Otto-Suhr-Institut in der Ihnestr. 21. Sie können dann zum Lesesaal in der Ihnestr. 21 gehen oder den Durchgang im ersten Stock benutzen, um zur Leihstelle und den Offenen Magazinen in der Garystr. 55 zu gelangen. Diese Bereiche sind für die DiplomandInnen jeweils von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Für die Zeit des Streiks sind keine Bestellungen für die Bibliothek über den FU-Katalog möglich. Die DiplomandInnen bestellen bitte vor Ort per Hand mit einem Leihschein. Bereits bereitgestellte Bücher liegen so lange bereit, bis der Zugang wieder möglich ist (voraussichtlich Anfang nächster Woche). Mahngebühren werden für die Zeit, in der die Bibliothek bestreikt wird, nicht erhoben.

Danke für dieses Posting an Gabriele Leschke (Sozialwissenschaftliche Bibliothek & Bibliothek des Osteuropa-Instituts)

Ergebnisse der Nutzer/innen-Umfrage in der Sozialwissenschaftlichen Bibliothek

Im November 2008 hat die Sozialwissenschaftliche Bibliothek eine Umfrage über die Zufriedenheit ihrer Nutzer/innen mit der Bibliothek durchgeführt.

Jetzt wurden die Ergebnisse (als PowerPoint-Datei) auf der Webseite der Sozialwissenschaftlichen Bibliothek veröffentlicht.