Bibliotheksportal Primo mit neuer Version „live“

Nach für das Primo-Team arbeitsintensiven Wochen ist das Bibliotheksportal Primo jetzt mit einer neuen Version am Start. Viele Fehlerchen und Fehler wurden – wie man im Computerdeutsch sagt – gefixt. Dazu kommen Layoutverbesserungen – besonders die Anzeige im Standortebereich wurde übersichtlicher gestaltet.

primo47Zur Auswahl stehen nur noch zwei Symbole für die Suchräume: Primo = Alles, nämlich FU-Katalog + Aufsätze, Rezensionen, Zeitungsartikel usw. oder FU-Katalog = Bücher und Zeitschriften, DVDs und Mikroformen in den Bibliotheken sowie lizenzierte E-Books, E-Journals und Datenbanken.
Die verteilte Metasuche in Fachdatenbanken wird an dieser Stelle nicht mehr angeboten, da sie fehleranfällig war.
Wer also ergänzend zur Primo-Recherche (Fach-)datenbanken finden und auf den nativen Oberflächen der Anbieter durchsuchen möchte, dem sei der Link im Kasten „Datenbanken“ (rechte Seite auf der Höhe des FU-Logos) empfohlen. Hier kann man sich über das gesamte Datenbankangebot der Freien Universität informieren, denn viele, aber nicht alle Inhalte sind über Primo zu finden.
Für Fans der Metasuche steht die Digitale Bibliothek weiterhin zur Verfügung (Kasten „Weitere Rechercheinstrumente“ oben rechts). Hier muss wie bisher darauf geachtet werden, dass als Suchergebnis maximal 30 Treffer pro Datenbank geladen werden und ggf. nachgeladen werden muss.

sliderEins der neuen Features in Primo ist der Slider für Erscheinungsjahre. Mit der Maus kann man ganz einfach einen zeitlichen Rahmen für die Ergebnisse herausfiltern.

Ein weiteres Feature ist die Möglichkeit, bereits gesetzte Filter/Facetten auch für darauffolgende Suchen beizubehalten – das kann praktisch sein, wenn man bspw. nur nach E-Books mit variierenden Suchbegriffen suchen möchte (hier: Filter Online-Ressource + Filter Buch).

Neu ist im Detailtab bei „Zitieren + Exportieren“ die Ausgabe des Titels in 3 Zitierstilen: APA (6th edition, MLA (7th edition), Chicago/Turabian (15th edition). Damit kann man Metadaten mit Copy&Paste in Texte zu übernehmen.

Der Digitalisierungswunsch ist ein Service der Universitätsbibliothek: NutzerInnen können für UB-Bestand mit einem Kopierverbot einen Digitalisierungswunsch in Auftrag geben. Die Werke werden schonend von der UB eingescannt – die Kosten dafür finden Sie im Formular.

Bibliotheksportal Primo auf einem Ausweichsystem

Nach der Wartung beim KOBV am 25./26.8.2014 laufen alle Systeme wieder.

Das Bibliotheksportal Primo bleibt jedoch noch bis in den September auf einem Ausweichsystem auf anderen Servern.

Bitte nutzen Sie die generische URL https://primo.fu-berlin.de. Bookmarks funktionieren eventuell nicht, wenn sie direkt auf einen bestimmten Server zeigen.

Wenn Sie aktuell Favoriten setzen oder andere persönliche Einstellungen in Primo vornehmen, gehen die bei der Umstellung auf die neue Version leider verloren.

Für die Metasuche in fachlichen Datenbanksets benutzen Sie bitte die Digitale Bibliothek.

Wartungsarbeiten beim KOBV am 25./26. August 2014

Wegen dringender Wartungsarbeiten beim Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) wird es von Montag, den 25.08.2014 ab 18:00 Uhr bis Dienstag, den 26.08,2014 ca.22:00 Uhr zu Betriebsunterbrechungen kommen. Im Einzelnen sind betroffen:

KOBV-Logo

  • Bibliotheksportal Primo
  • Digitale Bibliothek der FU
  • SFX-Service
  • Fernleihe

Im genannten Zeitraum sind darüber hinaus weitere Dienste des KOBV selbst (Bibliothekenführer, KOBV-Portal u.a.) nicht zugänglich.

Für das PRIMO-System soll das PRIMO-Ausfallsystem mit aktuellem Datenstand bereitstehen: https://primo.fu-berlin.de. Der Linkresolver SFX, der zum Volltext leitet ist jedoch ausser Betrieb.

Der FU-Katalog läuft wie gewohnt. Die Datenbanken können alternativ zur Digitalen Bibliothek oder dem Bibliotheksportal | Primo über die UB-Homepage gestartet werden. Die lizenzierten E-Zeitschriften können im FU-Katalog recherchiert und über Links beim Anbieter oder alternativ dazu über die EZB (Uni Regensburg) gestartet werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Ihre Universitätsbibliothek

Primo Version 4: was ist neu?

Nach einigen Wochen auf dem Ausweichsystem präsentieren wir ab dem 11.6.2013 8 Uhr die neue Version von Primo, die das „beta“ abgelegt hat.

Die URL ist gleich geblieben: https://primo.fu-berlin.de.

Geändert hat sich das Layout, das sich nun am aktuellen Corporate Design der Freien Universität Berlin orientiert. Geändert wurde auch die Philosophie der Einfachen Suche. Auf der Startseite gibt es nur noch einen Suchschlitz ohne weitere Einstellmöglichkeiten – wer mehr will, sollte zur erweiterten Suche wechseln.

Drei Logos kennzeichnen die Suchräume: Primo, Datenbanken und FU-Katalog stehen zur Auswahl. In der Suchzeile der Einfachen Suche wird durch Text erklärt, welche Medien der gewählte Suchraum beinhaltet.

Neu ab dem 14.6.2013! Die Primo4-Video-Rundreise ist fertig. 🙂

Die Universitätsbibliothek hat eine Kurzinformation für Primo4-Neulinge mit Erklärungen zu den Schaltflächen und mit den wichtigsten Schritten einer Primo-Recherche erstellt, die die Umstellung auf die neue Primo-Version etwas erleichtern soll.

Die Links zu den alten Oberflächen von FU-Katalog und Digitaler Bibliothek erreichen Sie bei Bedarf über die Lightbox (= kleines Fenster, das sich nach Anklicken in den Vordergrund legt) „Weitere Rechercheinstrumente“.

Auf der Eingangsseite werden zwei Features angeboten – das Biblioblog mit den gewohnten Infos zu Datenbanken und Bibliotheksthemen und der HotArticles-Service. Hier findet man die am meisten gefragten Aufsätze zu einzelnen Fachgebieten weltweit basierend auf dem bX Recommender.

Es gibt auch einige neue Funktionalitäten:

  • Facetten mit mehr Optionen: In einer Lightbox können jetzt mehrere Begriffe/Foci miteinander kombiniert oder explizit ausgeschlossen werden
  • Die Facette Schlagwörter für die thematische Suche baut sich mehrmals auf – das Ergebnis läßt sich also besser verfeinern
  • Zusammengeführte Versionen von Büchern/Titeln werden jetzt automatisch nach Jahr (absteigend) sortiert
  • Persönliches Profil: Für den Megaindex in Primo (= Primo Central) mit Aufsätzen und mehr kann das Ranking durch Angabe des Faches und (akademischen) Grades verbessert werden (nur für angemeldete NutzerInnen)
  • Ein Permalink erzeugt eine stabile URL für Titel einer Ergebnisliste
  • Favoriten: Es können Titel einer ganzen Seite gesammelt und zu Favoriten hinzugefügt werden
  • RVK- und DDC-Browser im Bereich der Facetten: Der Einstieg für eine Suche mit Notationen wird komfortabler
  • Kaufvorschlag: diese Funktionalität aus dem alten FU-Katalog gibt es jetzt auch in Primo
  • UB-Digitalisierungswunsch: NutzerInnnen können Scans bestellen (nur für angemeldete NutzerInnen)
  • Export von Daten in Literaturverwaltungsprogramme: RIS-Format wird besser unterstützt

Perspektivisch wird es für die lokalen Ressourcen des FU-Katalogs einen Sucheinstieg über Listen (Browsing) geben. Geplant sind Indices für: Signatur, Autor, Titel und Schlagwort.

Die mobile Version ist in Arbeit.

Wir freuen uns auf Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge – auch Fehlermeldungen sind natürlich jederzeit willkommen: primohilfe@ub.fu-berlin.de

Neue Primo Version in Arbeit

Primo wird in den nächsten Wochen auf eine neue Version umgestellt.

Es müssen alle lokalen Daten neu geladen und die Konfigurationen überprüft und getestet werden.

Ab dem 10.4.2013 wird es vorraussichtlich keine Aktualisierungen in Primo mehr geben. Das bedeutet, dass nach dem 10.4. katalogisierte Titel für die Zeit der Migration nur im FU-Katalog nachgewiesen sind. Sie werden aber natürlich in der neuen Primo-Version geladen sein. Zurzeit wird allerdings geprüft, ob zumindest ab und zu Updates aus dem FU-Katalog laufen können.

Das Primo-System wird für den gesamten Zeitraum – geplant ist vom 10. April bis zum 20. Mai 10. Juni 2013 – auf einem Ausweichserver zur Verfügung stehen. Bestell- und Kontofunktionen werden aktuell gehalten, sind somit nicht betroffen. Ggf. kann für Bestellung oder Kontoverwaltung der FU-Katalog genutzt werden.

Einschränkungen wird es nach heutigem Stand des Migrationsplans für die persönlichen Suchprofile geben, die nach der Migration auf den Stand vom 10.4.2013 zurückgesetzt werden. Denken Sie bitte daran, wenn Sie Titel in den Korb oder wenn Sie Suchanfragen (dauerhaft) speichern möchten. Auch persönliche Einstellungen wie die Anzahl angezeigter Treffer oder die Sprachauswahl werden in der neuen Version den Stand 10.4. haben.

Die neue Version wird dann ein neues Layout und einige neue Funktionalitäten haben, über die wir später informieren werden.

Ihre Universitätsbibliothek

Primo – über 1 Million Suchanfragen im Oktober 2012

Zwei Jahre ist das Bibliotheksportal Primo (als Beta-Version) online. Im Monat Oktober 2012 hat die Anzahl der Suchanfragen für diesen Zeitraum (18.10.10 – 5.11.12) die 1 Mio.-Grenze überschritten.

Immer mehr Nutzerinnen und Nutzer entdecken den grossen Mehrwert, den Primo bietet – besonders natürlich durch den Mega-Index Primo Central, der mittlerweile über 400 Mio. Datensätze mit akademischer Fachliteratur von externen Anbietern (Zeitschriftenaufsätze, Zeitungsartikel, E-Books, Bilder, Websites uvm.) umfasst und kontinuierlich wächst.

Wer sich darüber informieren möchte, welche Daten von welchen Anbietern über Primo Central zurzeit im Bibliotheksportal Primo Verfügung stehen, der findet eine aktuelle Liste der für die FU freigeschalteten Anbieter auf der Homepage der Universitätsbibliothek.

Bei Recherchen in Primo ist zu beachten, dass die Gesamtmenge der Daten aus Primo Central erst nach Erweiterung des Suchraums angezeigt wird (klicken Sie dafür in der Ergebnisliste auf „Meine Ergebnisse erweitern“ + Haken setzen bei „Auch Treffer ohne Volltextzugriff anzeigen“). Die Treffer ohne Volltextzugang können in Print vorhanden sein oder per Fernleihe besorgt werden.

Für Primo-Neulinge hat die Universitätsbibliothek (UB) ein etwa 6-minütiges Einführungsvideo zu Primo erstellt – vielleicht schauen Sie ‚mal ‚rein.

Die UB bereitet zurzeit die Implementierung der neuesten Version von Primo mit neuen Funktionalitäten vor, die den Beta-Status ablösen wird.

Einführung in das Bibliothekssystem für Studentische Hilfskräfte, TutorInnen, MultiplikatorInnen

Die Universitätsbibliothek bietet im WS 2012/13 einen – oder je nach Interesse auch mehrere Kurse speziell für FU-MitarbeiterInnen an.

Die Schulung ist auf etwa 90 Minuten geplant und wendet sich primär an Studentische Hilfskräfte, TutorInnen oder DozentInnen, die sich etwas genauer über die Servicebereiche und Infrastruktur des Bibliothekssystems der FU Berlin informieren lassen möchten.

Wir geben Antworten auf Fragestellungen wie:

  • Wie orientiere ich mich am schnellsten auf den Webseiten der Bibliotheken der FU (inkl. Bibliothekenführer, Biblioblog)?
  • Lernort UB: Arbeitskabinen, Schließfächer im Lesesaal, Gruppenarbeitsplätze, Ausstattung und Login der Nutzerarbeitsplätze, Kopierservice
  • Lehrbuchsammlung und Semesterhandapparate
  • Wo recherchieren? Tipps für die Recherche im Bibliotheksportal Primo
  • Wie hat man Zugang zum elektronischen Angebot der FU und wie sind die Nutzungsbedingungen (Funktion von SFX, LAN+WLAN, VPN und Proxy)?
  •  Was bedeutet Single-Sign-On zu Webdiensten der FU?
  • Tipps für die Fernleihe
  • Wohin mit eigenen Publikationen? Unibibliographie und Dokumentenserver
  • Wo gibt es Beratung?
  • Welche Software stellt die Universität zur Verfügung? Beispiel Literaturverwaltungsprogramme und weitere Software im ZEDAT-Portal
  • Kurze Übersicht über das Schulungsprogramm der UB sowie den im Aufbau befindlichen E-Learning-Bereich.

Es gibt für diese Veranstaltungen einen zweiten Termin: Montag 12. November 2012, 13:00 – 14:30 Uhr

Anmeldung bitte im Informationszentrum per E-Mail: auskunft@ub.fu-berlin.de oder telefonisch unter (030) 838-51111

Anmeldeverfahren für FU-Katalog wird umgestellt

Morgen Dienstag, den 26.6.2012 wird von 18:00 bis ca. 19:00 Uhr die Anmeldung im FU-Katalog auf ein neues Verfahren umgestellt.

Als Login-Seite erhalten sie dann eine neu gestaltete Seite, auf der sie sich wie gewohnt mit ihrem Benutzer-Account anmelden. Nach erfolgreichem Login befinden Sie sich wieder im FU-Katalog. Das Logout muss dann expliziert bestätigt werden.

Hintergrund dieser Maßnahme ist die Umstellung auf ein sogenanntes Single-Sign-On – wir werden in der nächsten Woche weiter darüber informieren.

Für die Dauer der Arbeiten wird die Recherche im FU-Katalog – jedoch ohne Anmeldung weiterhin möglich sein. Das Benutzerkonto und die Bestellmöglichkeit stehen über das Bibliotheksportal Primo zur Verfügung.

Wir bitten um Verständnis
Ihre Universitätsbibliothek

Bibliotheksportal Primo: Benutzungseinschränkung am Pfingstwochenende

Aufgrund eines kompletten Reloads der Katalogdaten steht das Bibliotheksportal Primo in der Zeit von 25.5., 18:00 Uhr bis 29.5., 20:00 Uhr nicht zur Verfügung! Allenfalls die externen Daten aus Primo Central können unter Umständen für Recherchen genutzt werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihre Universitätsbibliothek