Weiterer Webinar-Termin für „Intensivkurs Recherche“

Nach der großen Nachfrage diese Woche bietet die Universitätsbibliothek einen zusätzlichen Intensivkurs Recherche an.

Worum geht’s?

  • Vorbereitung einer thematischen Recherche
  • Eigene Recherchen im Bibliotheksportal Primo, in Datenbanken und Google Scholar im Vergleich

Wann & wo?

Donnerstag, 4. Juni  11.00-12.30 Uhr
(zur Online-Anmeldung, alternativ E-Mail an auskunft@ub.fu-berlin.de)

Der Link zum Webinarraum wird vor der Veranstaltung per Mail verschickt.

Einführungskurse in der Philologischen Bibliothek

Zum Semesterstart bieten wir wieder Einführungskurse für die Philologische Bibliothek und für die Recherche an.

Folgende Termine haben wir im Angebot:

  • 07.04.2014                       9:15 – 10:45 Uhr
  • 08.04.2014                       13:15 – 14:45 Uhr
  • 09.04.2014                       14:15 – 15:45 Uhr
  • 10.04.2014                       13:15 – 14:45 Uhr
  • 11.04.2014                       10:15 – 11:45 Uhr
  • 14.04.2014                       13:15 – 14:45 Uhr
  • 15.04.2014                       10:15 – 11:45 Uhr
  • 16.04.2014                       16:15 – 17:45 Uhr
  • 17.04.2014                        9:15 – 10:45 Uhr

Wer teilnehmen möchte, kann sich unter: informationskompetenz@philbib.fu-berlin.de anmelden.
Benötigt wird ein eigenes Notebook und ein funktionierender Zedat-Account.

 

E-Book-Suche leicht gemacht

Ab dieser Woche gibt es im FU-Katalog einen eigenen Rechercheeinstieg für E-Books. Über den Button „E-Bücher“ in der Navigationsleiste gelangen Sie zu einer Suchmaske, die den separaten oder kombinierten Zugriff auf zwei Datenquellen ermöglicht:

– E-Bücher, die von der FU lizenziert sind (hier sind u.a. E-Bücher der Verlage Springer, de Gruyter, Gabler, Vieweg, DUV, die Kollektion „Deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts“, digitale Dissertationen der FU Berlin sowie E-Bücher auf CD-ROM/DVD enthalten).

– E-Book-Sammlungen, die als Nationallizenzen von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert und über den Bibliotheksverbund GBV angeboten werden (enthalten sind hier verschiedene Kollektionen aus dem 16.-19. Jahrhundert und über 4000 aktuelle E-Books der NetLibrary).

Auch hier noch einmal der Hinweis auf die Regeln für die Nutzung von digitalen Ressourcen, über die wir ja schon gebloggt haben.

Weitere Sammlungen von E-Büchern und elektronischen Volltexten gibt es in der Digitalen Bibliothek der FU Berlin. Dort finden Sie auch frei verfügbare Angebote, bei denen die enthaltenen Einzelwerke teilweise nicht im FU-Katalog nachgewiesen sind.

Wem das Lesen von E-Books am PC (oder auch das Ausdrucken) noch zu anstrengend erscheint, kann sich auf zukünftige E-Book-Reader freuen. Wie man hört, gibt es auf dem Gebiet große Fortschritte.