Neu ab Januar: WinterWorkshops zu Publikationspiraten, Open Access, Fake News und Literaturverwaltung

Ab Januar starten wir mit einstündigen praxisorientierten Workshops in lockerer Atmosphäre am frühen Dienstag Nachmittag zu wechselnden Themen wie wissenschaftlichen Fachzeitschriften, Open Access, Fake News und Literaturverwaltung! Als Veranstaltungsort dient der Coworking-Bereich im 2. Stock der Zentralbibliothek (Garystr. 39, Eingang über den Lesesaal).

Das neue Format WinterWorkshop setzt auf einstündige Präsenztermine an ausgewählten Nachmittagen in der Zentralbibliothek (Garystr. 39, unter Vorbehalt). Ziel ist es, bestimmte Themen in der Gruppe spielerisch zu entdecken und gemeinsam in lockerer Atmosphäre zu diskutieren und zu erarbeiten. Dabei kommen praktische, interaktive Übungen wie Quizze zum Einsatz. Veranstaltungssprache ist Deutsch. Für die Teilnahme an einem der Workshops ist – neben Neugierde und Freude am kooperativem Arbeiten – jeweils eine vorherige Online-Anmeldung erforderlich.

Themen im Wintersemester 2022/23:

TitelZeit
(jeweils Dienstag)
Ort
Achtung Falle – Publikationspiraten!
(Kurs abgesagt)
24.01.2023
14:00–15:00
Zentralbibliothek,
Garystr. 39
Zugang für alle? Das klappt doch nie! (Kurs abgesagt)31.01.2023
14:00–15:00
Zentralbibliothek,
Garystr. 39
Kann denn diese Nachricht eine Lüge sein?07.02.2023
14:00–15:00
Zentralbibliothek,
Garystr. 39
Wissens-Challenge mit Citavi – Literaturverwaltung leicht gemacht!14.02.2023
14:00–15:00
Zentralbibliothek,
Garystr. 39
Individuelle Fragen und Themenvorschläge sind jederzeit willkommen und können an auskunft@ub.fu-berlin.de gerichtet werden.

Wissenschaftliches Arbeiten mit Literaturverwaltungsprogrammen

Literaturverwaltungsprogramme unterstützen beim Verfassen wissenschaftlicher Texte, in dem sie das Einfügen einheitlich formatierter Belege und Literaturverzeichnisse erleichtern. Die gesammelten Referenzen können aber auch für andere Zwecke in den Programmen verwaltet werden. Angehängte Volltexte, persönliche Notizen und Anmerkungen machen die Programme zu nützlichen Arbeitsinstrumenten.

Zotero als quelloffenes Programm ist leicht zu erlernen und bietet alle wesentlichen Funktionen, die man von einem Literaturverwaltungsprogramm erwartet. Es sollte nicht unterschätzt werden und weist als Alleinstellungsmerkmal durch die Zusammenarbeit mit der Retraction Watch Database, zurückgezogene Artikel als solche aus.

Zwei weitere Programme werden durch die FU lizenziert. Citavi bietet für strukturiert Arbeitende eine umfangreiche Wissensorganisation für gesammelte Zitate und Kommentare und eine Aufgabenplanung. In EndNote lassen sich Formatierungsvorlagen für Zitierstile leicht an individuelle Bedürfnisse anpassen.

Für alle Programme bietet die Universitätsbibliothek Kurse und individuelle Unterstützung in Sprechstunden an.

Vielen Dank für den Text an Friederike Kühn (Universitätsbibliothek).

Citavi-Webinare am 20. Januar

Im Wintersemester 2020/21 präsentiert sich die Einführung ins Literaturverwaltungsprogramm Citavi im neuen Gewand. War der Kurs bislang auf eine zweistündige Schulung angelegt, teilt er sich nun in zwei Webinare à 45 Minuten – ein „Grundkurs“ für Anfänger und ein „Aufbaukurs“ für Fortgeschrittene. Beide Kurse lassen sich gemeinsam und getrennt voneinander buchen (auch für Nicht-FU-Mitglieder). Eine weitere Neuerung ist die die Web-Beta-Version, die mittlerweile auch ohne „Virtuelle Maschine“ für Mac OS nutzbar ist).

Diese Woche geht es in Runde zwei für das neue Format und es können noch Plätze für die mit Cisco Webex veranstaltete Kurse gebucht werden. Als Antwort erhalten Sie eine E-Mail mit den Login-Informationen:

Citavi – Grundkurs für Anfänger (Inhalte)
Mittwoch, 20. Januar 2021
10:00-10:45 Uhr (Online-Anmeldung – auch für Externe)

Citavi – Aufbaukurs für Fortgeschrittene (Inhalte)
Mittwoch, 20. Januar 2021
11:00-11:45 (Online-Anmeldung – auch für Externe)

Wir freuen uns auf Sie und sehen uns am Mittwoch!

Neu strukturiertes Citavi-Webinar am 19. November

Im Wintersemester 2020/21 präsentiert sich die Einführung ins Literaturverwaltungsprogramm Citavi im neuen Gewand. War der Kurs bislang auf eine zweistündige Schulung angelegt, teilt er sich nun in zwei Webinare à 45 Minuten – ein „Grundkurs“ für Anfänger und ein „Aufbaukurs“ für Fortgeschrittene. Beide Kurse lassen sich gemeinsam und getrennt voneinander buchen (auch für Nicht-FU-Mitglieder).

Diese Woche ist Premiere für das neue Format und es können noch Plätze für die mit Cisco Webex veranstaltete Kurse gebucht werden. Als Antwort erhalten Sie eine E-Mail mit den Login-Informationen:

Citavi – Grundkurs für Anfänger (Inhalte)
Donnerstag, 19. November 2020
10:00-10:45 Uhr (Online-Anmeldung – auch für Externe)

Citavi – Aufbaukurs für Fortgeschrittene (Inhalte)
Donnerstag, 19. November 2020
11:00-11:45 (Online-Anmeldung – auch für Externe)

Wir freuen uns auf Sie und sehen uns am Donnerstag!

Citavi-Campuslizenz bis 30.04.2022 verlängert

Die Universitätsbibliothek bietet zusammen mit der ZEDAT seit dem Sommersemester 2010 Lizenzen für zwei Literaturverwaltungsprogramme, Citavi und EndNote, an.

Die Campuslizenz für Citavi ist jetzt bis zum 30.04.2022 verlängert worden.

Weitere Infos zu den Literaturverwaltungsprogrammen finden Sie auf unserer Website.

Da unsere Semesterkurse wahrscheinlich im kommenden Sommersemester nicht als Präsenzkurse durchgeführt werden können, bieten wir vorab schon mal alternativ verschiedene Tutorials zu den Literaturverwaltungsprogrammen an (Angebot ist noch im Aufbau).

Drei Einführungskurse in der UB

schulungIn dieser Woche gibt es in der Universitätsbibliothek drei Einführungskurse – zu Citavi, zum Recherchieren und zu Datenbanken.

Termine:
Mi 27.05.2015, 11:00-13:00 Uhr: Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Citavi
Mi 27.05.2015, 16.00-17.30 Uhr: Intensivkurs Recherche
Do 28.05.2015, 11.00-11.20 Uhr: Schnellkurs Literatur- und Faktendatenbanken

Anmeldung:
UB/Informationszentrum: telefonisch 838-51111, per E-Mail: auskunft@ub.fu-berlin.de oder persönlich vor Ort
Treffpunkt: Informationszentrum, Universitätsbibliothek, Garystr. 39

Citavi bis 2014 weiter lizenziert

Die Universitätsbibliothek bietet zusammen mit der ZEDAT seit dem Sommersemester 2010 Studierendenlizenzen für zwei leistungsstarke Literaturverwaltungsprogramme, nämlich Citavi und EndNote an. Der Zugang zur Software ist im ZEDAT-Portal unter Service verankert.

Die Studierendenlizenz 2010/12 für Citavi läuft dieser Tage ab. Citavi weist automatisch auf das Ende der Lizenzfrist hin, und zwar 60 Tage vor Ablauf der Frist. Die für 2 Jahre gültigen Lizenzen sind von ZEDAT und UB für weitere 2 Jahre bis zum 30. April 2014 verlängert worden.

Für Citavi-NutzerInnen bedeutet das, dass sie neue Lizenzschlüssel per E-Mail zugesandt bekommen. Bitte prüfen Sie, ob die Mail von Citavi nicht in Ihrem Spam-Bereich gelandet sein könnte. Sollten Sie keine E-Mail bekommen haben, obwohl Sie FU-Studierender sind und die Citavi-Campuslizenz bereits nutzen, wenden Sie sich bitte direkt an den Support von Citavi.

Die neuen Lizenzdaten funktionieren nur mit Citavi 3.1 oder höher. Bitte prüfen Sie zuerst, welche Versionsnummer Ihre Citavi-Installation hat. Sie finden diese Information im Menü Hilfe > Über Citavi. Falls Sie eine ältere Citavi-Version verwenden, führen Sie bitte ein Update durch.

Einführungsveranstaltung: Literaturverwaltung mit Citavi

Sie möchten keine Literaturnachweise mehr abtippen, sondern Literaturverzeichnisse automatisiert erstellen, Zitate, Notizen zeitsparend verwalten, Wissen von Anfang an archivieren, systematisieren und für weitere Projekte zur Verfügung stellen? Dabei kann ein Literaturverwaltungsprogramm helfen.
Vorgestellt wird das windows-basierte Programm Citavi, das ZEDAT und UB für FU-Studierende lizenziert haben. Der Lizenzschlüssel ist über das ZEDAT-Portal zu erhalten (Services – Meine Software/Downloads).
Gezeigt werden die wichtigsten Funktionen von Citavi, die Literaturverwaltung, die Wissensorganisation, die Aufgabenplanung und das Einfügen von Zitaten und Literaturnachweisen in eigene Texte. Eigene Laptops mit Citavi-Installation und Zugang zum WLAN der FU können mitgebracht werden.

Sondertermin wegen grosser Nachfrage: Mi, 19.01.2011, 16-18 Uhr Ausgebucht!

Anmeldung: UB/Informationszentrum: telefonisch 838-51111, per E-Mail: auskunft@ub.fu-berlin.de oder persönlich vor Ort , Treffpunkt Informationszentrum, Universitätsbibliothek, Garystr. 39

PC-Schulungsraum in der Bibliothek des JFKI eröffnet

Auf zahlreiche Nutzerwünsche hin hat die Bibliothek des John F. Kennedy-Instituts in ihrem Eingangsbereich einen PC-Pool eingerichtet. Zusätzlich zur Internetrecherche an den Thin Clients in den Lesesälen ist damit nun auch die Nutzung von Office-Anwendungen und des Literaturverwaltungsprogramms Citavi möglich. Da der Pool vom Rechenzentrum ZEDAT gepflegt wird, kann er nur mit einem ZEDAT-Account genutzt werden, den alle Hochschulangehörigen und Gäste der Freien Universität kostenlos beim Benutzerservice der ZEDAT erhalten.

Der Pool befindet sich in Raum 113 und besteht aus 16 Rechnern, von denen acht im Normalbetrieb für die öffentliche Nutzung zur Verfügung stehen. Da der Raum zeitweise auch als Schulungs- und Vortragsraum dient, kann eine ständige Verfügbarkeit nicht garantiert werden.

Plagiate

Das beste Anti-Plagiat-Video ever, erstellt von der Universität Bergen warnt ausgesprochen unterhaltsam vor unethischem wissenschaftlichen Arbeiten durch das Verwenden fremder Texte, ohne ordentlich zu zitieren.

[Danke an die inetbib-Mailingliste für diesen Hinweis!]

Richtiges Zitieren kann man übrigens in der UB lernen – oder man vertraut sich Literaturverwaltungsprogrammen an, die das korrekte Zitieren automatisch übernehmen.
Die Benutzung der beiden Programme EndNote und Citavi, für die UB und ZEDAT freie Lizenzen für FU-Studierende finanzieren, kann man natürlich auch in der UB lernen … 🙂