„Greenleaf Online Library (GOL)“ lizenziert

Bis zum 30. April 2018 steht über das FU-Campusnetz die Greenleaf Online Library (GOL) zur Verfügung.

atÜber die Plattform kann auf 245 Publikationen (Stand: 05/2017) von Greenleaf Publishing zugegriffen werden, darunter Bücher, Buchkapitel, Fallstudien und Zeitschriftenartikel zu den Bereichen Nachhaltigkeit, Corporate Responsibility, Unternehmensethik, Umweltpolitik und Management. Die Sammlung ist aufgrund von Metadaten auf Artikelebene durchsuchbar.

Bild: nur einer von zahlreichen Titeln – About Time: Speed, Society, People and the Environment, edited by Tim Aldrich (2005).

Der Beschreibungstext ist überwiegend dem Datenbank-Infosystem (DBIS) entnommen.

Aus ebrary wird „Ebook Central“

Ebook CentralNachdem der Umstieg im Februar vorerst zurückgestellt wurde, sind letzte Woche die von der FU Berlin lizenzierten E-Book-Titel von der Online-Plattform ebrary auf die neue Plattform ProQuest Ebook Central migriert. Für die veralteten Links wurden automatische Weiterleitungen angelegt, so dass es z. B. bei der Suche nach Einzeltiteln im Bibliotheksportal Primo keine Benutzungseinschränkungen geben dürfte. Nutzer, die bereits bei ebrary ein kostenfreies Login besaßen und Funktionen wie das virtuelle Bücherregal nutzten, können sich auch bei Ebook Central unter der alten Kennung anmelden und individuelle Markierungen, Notizen oder Lesezeichen verwenden und abspeichern.

4773487-lAktuell befinden sich damit gut 2500 lizenzierte E-Bücher auf „Ebook Central“. Der überwiegende Teil davon ist ab den 2000er-Jahren erschienen und englischsprachig (2242 Titel), gefolgt von Deutsch (270 Titel). Fachlich überwiegen E-Books aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Titel können ja nach Lizenz über das FU-Campusnetz unbeschränkt online gelesen werden. Die Möglichkeit, Teile des E-Books zu Kopieren bzw. Seiten zu Drucken oder herunterzuladen, variiert je nach E-Book bzw. erworbener Lizenz. Der Export in Literaturverwaltungsprogramme (Citavi/EndNote, RefWorks) ist möglich.

Für die Zukunft ist auch die Integration der E-Book-Plattform MyiLibrary in ProQuest Ebook Central geplant.

Bild: nur einer von zahlreichen Titeln – The Works of Elena Ferrante: Reconfiguring the Margins, hrsg. von Grace Russo Bullaro und Stephanie V. Love (Palgrave Macmillan, 2016).

E-Books des Franz Steiner Verlags abrufbar

GemüseheiligeNeu im Datenbank-Infosystem (DBIS) nachgewiesen und über das FU-Campusnetz abrufbar ist die Franz Steiner Verlag eLibrary.

Dieser Online-Service bietet Zugang zu wissenschaftlichen Fach- und Sachbüchern des Verlags. Angeboten werden deutschsprachige Monographien aus dem Bereich Altertumswissenschaften (Altphilologie, Alte Geschichte, Klassische Archäologie, Vor- und Frühgeschichte), Geschichte, Sozialwissenschaften (Wirtschafts- und Berufspädagogik, Ethik, Geographie, Politische Theorie, Recht) und Geisteswissenschaften (Germanistik, Linguistik, Romanistik, Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Orientalistik, Philosophie). Gegenwärtig hat die FU Berlin 17 Titel lizenziert, weitere E-Book-Käufe sollen folgen.

Bild: Nur einer vor mehr als einem Dutzend E-Books – Gemüseheilige: Eine Geschichte des veganen Lebens von Florentine Fritzen (2016)

Für die lizenzierten E-Books herrscht unbegrenzter simultaner Zugriff. Textteile können für den privaten Eigengebrauch kopiert oder ausgedruckt werden.

Über 50 E-Books des Peter-Lang-Verlags abrufbar

9783035395136Neu im Datenbank-Infosystem (DBIS) nachgewiesen und über das FU-Campusnetz abrufbar ist das E-Book-Angebot von Peter Lang.

Auf der Plattform kann mittels Lizenz auf 41 elektronische Bücher zugegriffen werden. Zwölf weitere bietet der Schweizer Verlag im Open-Access-Verfahren an. Die Bücher sind in deutscher, englischer oder französischer Sprache verfasst. Der Großteil der Titel stammt aus dem Bereich Geschichte und Politikwissenschaften (21 Titel), gefolgt von Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur 10) und Linguistik (7).
(Hinweis: Aufgrund einer irreführenden Ergebnisdarstellung auf der Peter-Lang-Plattform war ursprünglich von über „1000 E-Books“ die Rede)

Die Inhalten können kapitelweise als PDF-Datei für den Eigengebrauch ausgedruckt bzw. heruntergeladen werden. Die Einzeltitel sind auch über das Bibliotheksportal Primo auffindbar.

Bild: Nur eines von über 50 E-Books – Destination Italy: Representing Migration in Contemporary Media and Narrative von Emma Bond, Guido Bonsaver und Federico Faloppa (2015)

Englischsprachige E-Books zu Wirtschafts- und Finanzthemen

BetrayedAb sofort steht über das FU-Campusnetz die Palgrave Economics and Finance Collection zur Verfügung.

Der Verlag Springer präsentiert in dieser Sammlung über 1200 englischsprachige E-Books zu Wirtschafts- und Finanzthemen der Erscheinungsjahre 2000 bis 2013. Über die Plattform SpringerLink lässt sich die gesamte E-Book-Collection durchsuchen.

Die elektronischen Bücher selbst sind als PDF-Dateien (neuere Bücher auch als EPUB-Format) verfügbar, können einzeln durchsucht und Teile ausgedruckt bzw. für den Eigengebrauch abgespeichert werden.

Bild: Nur eines von über 1000 E-Books – Betrayed: Politics, Power, and Prosperity von Seth D. Kaplan (2013)

Online-Test für Werke moderner islamischer Denker

ul-qadriBis zum 30. November 2016 kann über das FU-Campusnetz kostenfrei die Datenbank Twentieth Century Religious Thought: Volume II, Islam getestet werden.

Die Datenbank bietet Zugriff auf die Werke wichtiger moderner islamischer Denker wie

  • Sadiq Jalal Al-Azm (* 1934), syrischer Philosoph, Universitätsprofessor und Menschenrechtsaktivist
  • Khaled Abou el Fadl (* 1963), kuwaitisch-amerikanischer Professor für islamisches Recht und Menschenrechte (UCLA)
  • Fethullah Gülen (* 1941), türkischer Publizist und Oberhaupt der islamischen Gülen-Bewegung
  • Sayyid Ahmad Khan (1817-1898), islamischer Denker indischer Abstammung
  • Said Nursî (ca. 1876-1960), religiöser kurdischer Führer
  • Tariq Ramadan (* 1962), Schweizer Islamwissenschaftler
  • Abdolkarim Soroush (* 1945), iranischer Philosoph
  • Muhammad Tahir-ul-Qadri (* 1951),  pakistanischer Islamgelehrter
  • Abdou Filali-Ansary (* 1946), marokkanischer Forschungsprofessor (Institute for the Study of Muslim Civilisations, Oxford)
  • Muhammad Abduh (1849-1905), ägyptischer Journalist, Religions- und Rechtsgelehrter
Bild: Nur eines von hunderten E-Books – Relations of Muslims and Non-Muslims von Muhammad Tahir-ul-Qadri und Kemal Argon (Minhaj-ul-Quran International, 2015)

Der größere Teil der Schriften ist in Englisch und Französisch, ein Teil auch in Arabisch.

Die Werke sind als HTML-Text bzw. einzelne Seiten als Image-Dateien abrufbar. Textteile können für den privaten Eigengebrauch kopiert oder ausgedruckt werden.

Sie möchten die Datenbank über das Testende hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!

Registrierungspflicht bei UTB-studi-e-books entfällt

UTB-LogoOb „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1“, „Internationale Politik“, „Inhaltsanalyse“ oder „Geomorphologie“ – der Verlag UTB bietet für viele Fächer deutschsprachige Studienbücher an, die sich in den Regalen der Lehrbuchsammlungen finden lassen. Parallel existiert das Online-Lehrbuch-Angebot UTB-studi-e-book, das seit 2010 für FU-Angehörige lizenziert ist.

Im Vergleich mit anderen E-Book-Plattformen hinkte UTB-studi-e-book lange Zeit servicetechnisch hinterher. Das restriktive Nutzungsmodell wurde jedoch vor einem Jahr vom Verlag überarbeitet – seitdem war es möglich pro Login-Session bis zu 30 Seiten pro E-Book kostenfrei auszudrucken oder herunterzuladen (die Anzahl der Sessions pro Nutzer ist unbegrenzt), sofern man sich kostenfrei beim Anbieter registrierte. Zum 1. Oktober 2016 hat UTB nun weiter an der Usability gefeilt  – ab diesem Monat entfällt die Registrierungspflicht beim Anbieter. Neue und altgediente NutzerInnen können nun direkt die lizenzierten E-Books ansteuern und Teile für den eigenen Gebraucht kopieren, abspeichern oder ausdrucken. Eine freiwillige Registrierung bzw. vorher angelegte Benutzerkonten bleiben bestehen, um im Bedarfsfall individuell hinzugefügte Notizen, Markierungen oder Lesezeichen auf der E-Book-Plattform zu setzen bzw. zu verwalten.

Download-Funktion bei UTB-studi-e-book
Wer nun auf den Gedanken kommt, ganze Bücher herunterzuladen oder Privatarchive anzulegen, der liegt falsch! Die Universitätsbibliothek führt das Nutzungsmodell auch 2017 fort und bietet es über das FU-Campusnetz an. Gegenwärtig stehen damit über 1800 Online-Lehrbücher über UTB-studi-e-book dauerhaft zur Verfügung, die auch im Bibliotheksportal Primo nachgewiesen sind.

Wer das Angebot noch nicht kennt, kann sich alle auf UTB-studi-e-book verfügbaren Lehrbücher anzeigen lassen – einfach im oberen rechten Seitenbereich den Link „Lizenzierte Titel“ auswählen. Eventuell ist auch ein passendes Studienhandbuch zum Unistart dabei!

Rechtswissenschaftliche E-Book-Plattform im Test

Einer von über 1000 Titeln der iG LibraryBis zum 31. Oktober 2016 kann über das FU-Campusnetz kostenfrei die Datenbank iG Library getestet werden.

Die E-Book-Plattform stammt von iG Publishing. Das 2006 in Singapur gegründete Unternehmen arbeitete laut eigenen Angaben mit bislang mehr als 100 bekannten Verlagen zusammen, um deren Titel zu vermarkten. Gegenwärtig bietet iG Publishing Zugriff auf über 80.000 E-Books.

In der iG Library sind für den Testzeitraum über 1000 englischsprachige E-Bücher der Erscheinungsjahre 1997 bis 2016 von Hart Publishing abrufbar. Der zu Bloomsbury Publishing gehörende englische Verlag hat sich auf die Veröffentlichung von Büchern aus dem Bereich Rechtswissenschaft spezialisiert, darunter auch viele Titel zum Themenbereich Europäische Union (EU) und Vereinte Nationen (UN). Hart arbeitet u. a. mit Universitäten und juristischen Fakultäten auf der ganzen Welt zusammen sowie Verlage, darunter CH Beck und Nomos aus Deutschland sowie Pedone aus Frankreich.

Bild: Eines von über 1000 E-Books zum Testen – The Fall of the Priests and the Rise of the Lawyers von Philip R. Wood (2016)

Die in der iG Library enthaltenen Titel lassen sich über den sogenannten „iViewer“ lesen, für den Eigengebrauch in Auszügen kopieren und ausdrucken. Das Ausdrucken eines ganzen E-Books ist nicht möglich. Für das Offline-Lesen von Titeln ist der Download des „iGP Reader“ via Google Play oder App Store nötig. Als DRM-Schutz für das offline-Lesen wird die Software Adobe Digital Editions verwendet.

Sie möchten die Datenbank über das Testende hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!

Comics Plus testen

Die Datenbank wurde nach dem Testzeitraum nicht weiterlizenziert.

7772000724Bis zum 17. Juni 2016 kann man über das Campusnetz der FU Berlin kostenfrei die Datenbank Comics Plus testen.
Die Datenbank Comics Plus (Library Edition) umfasst mehr als 16.000 Comics und Graphic Novels mit gängigen und klassischen Titeln unterschiedlicher Genres von 93 Verlagen.
Um auf die Comics zugreifen zu können, muss man sich einen kostenfreien Account auf der Plattform RBdigital Gateway anlegen. Die Datenbank bietet zusätzlich zur Suchfunktion ein Browsing nach Genre, Verlag oder Titel.
Die Comics können nach Auswahl (Button „Check out“ anklicken) 7 Tage lang im Browser oder, über eine eigene App, auf dem Tablet oder Smartphone gelesen werden.

Sie möchten die Datenbank über das Testende hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!

Test für Springer Reference DE

Die Datenbanken wurden nach dem Testzeitraum nicht weiterlizenziert.

indexBis zum 29. April 2016 kann man über das Campusnetz der FU Berlin kostenfrei die Datenbank Springer Reference DE testen.
Springer Reference DE bietet zurzeit Zugang zu über 40 deutschsprachigen Referenzwerken (Fachenzyklopädien, Handbücher und Online-First-Publikationen laufender Projekte), insbesondere aus den Bereichen Medizin und Psychologie und aus verschiedenen sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichen.
Die Referenzwerke werden fortlaufend durch einen dynamischen und wissenschaftlich begutachteten Veröffentlichungsprozess aktualisiert („living content“) und sind somit immer auf neuerem Stand als die statischen eReference Works bzw. Printausgaben.
Updates: laufend.

(Quelle: Digento)
Sie möchten die Datenbank über das Testende hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!